Die Welt der Terrassenhölzer

Massaranduba, Grapa und Ipé

Tropische Harthölzer wie z.B. Massaranduba, Grapa und Ipé kommen aus Südamerika. Ipé ist als eines der härtesten Hölzer bekannt und wird auch als "Eisenholz" bezeichnet.
Gewicht: ca. 1150 kg/m³
Resistenzklasse: 1 (die beste)

Bangkirai

Das wahrscheinlich beliebteste Tropenhartholz Bangkirai kommt aus Anbaugebieten in Indonesien. Bangkirai ist ein schweres und hartes Holz mit hohen Festigkeitswerten.
Gewicht: ca. 900 kg/m³
Resistenzklasse: 2

Sibirische Lärche

Die sibirsche Lärche ist ein hartes und dauerhaftes Terrassenholz, das bis zur Baumgrenze in Sibirien anzutreffen ist. Sibirsche Lärche ist mit ihrem schönen, hell-rot-bräunlichem Farbton sehr beliebt.
Gewicht: ca. 500 kg/m³
Resistenzklasse: 2-3

Douglasie

Europäische Laub- und Nadelhölzer, z.B. Douglasie sind sehr schöne, dauerhafte, hell-rötliche Terrassenhölzer mit markant abgegrenzten Jahresringen.
Gewicht: ca. 500 kg/m³
Resistenzklasse: 3-4

Kiefer

Die grünliche Färbung von Kesseldruck-imprägnierter Kiefer zeichnet dieses Terrassenholz aus. Wie alle Nadelhölzer ist es besonders leicht zu bearbeiten.
Gewicht: ca 490 kg/m³
Resistenzklasse: 3

Die oben genannten Hölzer sind aber noch längst nicht alle - es sind lediglich die gängigen.

WPC

Bei WPC (engl. Wood Plastic Composite - Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe) handelt es sich um Dielen aus einem Verbundstoff von Holz (75%) und Kunststoff (25%). Das Kunststoffprodukt ist farbstabil. Des Weiteren ist es besonders rutschfest bei Nässe. Streichen und Ölen gehören der Vergangenheit an, da es nicht wie Holz vergraut. Keine Angst vor Holzsplittern, denn die gibt es nicht. Die natürlichen Bestandteile dieser Dielen werden zu 100% aus heimischen Hölzern produziert, die nachhaltig bewirtschaftet und PEFC-zertifiziert (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) sind.

Besondere Eigenschaften und Merkmale von Bangkirai

Bangkirai erhält seine lange Lebensdauer durch die großen Mengen an einem eingelagerten ölartigen Inhaltsstoff. Dieser tritt zum Teil während der ersten Bewitterungsphase aus. Dementsprechend sind umliegende Bauteile zu schützen, da sich dieser Inhaltsstoff, z.B. von Fassaden oder Steinen, nur sehr schwer entfernen lässt. Alternativ kann das Bangkirai auch vor dem Einbau allseitig mit einem speziellen Hartholzöl behandelt werden. Inhaltsstoffe können dann fasst nicht mehr austreten.

Bangkirai entspricht der Resistenzklasse 2. Das bedeutet, dass Bangkirai ohne jede Imprägnierung in jeder Situation im Garten/Außenbereich eingesetzt werden kann. Auch im direkten Erdkontakt und im Wasser.

Bangkirai ist praktisch astrein und weist, nachgetrocknet, nur eine ca. 25%ige Holzfeuchte auf.

Pinholes

Pinholes sind eine typische Eigenschaft des Bangkirai. Es handelt sich hierbei um Fluglöcher eines Frischholzschädlings, der den lebenden Stamm befällt. Bereits nach dem Einschlag stirbt dieser Schädling ab und es besteht keine Gefahr der Ausbreitung und des Weiterbefalls auf andere Hölzer. Diese kleinen Pinholes beeinflussen nicht die Haltbarkeit oder die statischen Eigenschaften des Holzes.

Auswaschen

Bangkirai gehört zu den Hölzern, aus denen, in Verbindung mit Regen über einen längeren Zeitraum, dunkle Inhaltsstoffe ausgewaschen werden.

Vielfalt an Farben

Bangkirai hat eine sehr große Vielfalt an Farben. Beginnend bei hellen bräunlich-gelben Tönen bis zu dunkelrot-braunen Farben. Gerade dieses Farbspiel lässt eine Garten- oder Balkonanlage aus Bangkirai lebendig erscheinen.

Silbriggraue Patina

Durch Witterungseinfluss entwickelt sich bei unbehandeltem Holz nach einiger Zeit eine schöne silbergraue Patina.

Vergrauung

Wie jedes andere Holz vergraut auch Bnagkirai durch Witterungseinflüsse und entwickelt nach einiger Zeit eine schöne, silbergraue Patina. Möchten Sie dem vergrauten Holz seinen urspünglichen, rotbraunen Farbton zurückgeben, so empfehlen wir Ihnen Holz-Entgrauer, ein hochwirksames Spezialprodukt.

Pflegetipps für Bangkirai

Bangkirai hat von Natur aus eine bräunlich-rötliche Färbung. Möchten Sie diese rotbraune Färbung erhalten und eine Rissbildung verringern, so empfehlen wir die unverzügliche Behandlung mit einem Hartholzöl aus der MEGA.

Das Hartholzöl gibt Ihrem Bangkirai eine schöne, stark wasserabweisende, matte Oberfläche. Es gewährleistet einen tiefenwirksamen Schutz vor Vergrauung. Gleichzeitig pflegt und frischt es das Holz auf. Hartholzöl sollte dünn aufgetragen werden. Die Stirnkanten sind generell mit einem Schutzwachs zu versehen. Gleichzeitig werden durch eine Oberflächenbehandlung mit wasserabweisenden Mittel die jahreszeitlich bedingten Schwind- und Quellvorgänge des Holzes reduziert.

Reinigung

Stark verschmutzte Stellen können mit einem harten Schrubber und Seifenlösung entfernt werden. Bei besonders hartnäckigen Stellen, wie z.B. Rost, kann eine Messingbürste oder feines Schleifpapier helfen. Grünbeläge können mit einem Grünbelag-Entferner, (ein hochwirksamen ergiebigen Reinigungskonzentrat) abgewaschen werden.

ALLE oben aufgeführten Produkte sind bei uns erhältlich! Wir bieten Ihnen als Dienstleistungen Vorort Beratungen an und führen selbstverständlich anfallende Arbeiten gerne aus.

^ Back to Top